über Wissenschaft

Seit geraumer Zeit tummelt sich ein gewisser Harald Lesch in den Öffentlichrechtlichen. Lesch ist (lt. Wikipedia) „Astrophysiker, Naturphilosoph, Wissenschaftsjournalist, Fernsehmoderator“.
Anfangs durfte er dem Zuschauer (Zuschauerin natürlich auch) die Astrophysik erklären.  Offenbar kam das so gut an, daß er dann auch Themen erklären durfte, von denen er keine Ahnung, bzw. überhaupt keine Ahnung hat (Dunning-Kruger-Effekt).

Neulich war Lesch Gast bei Michael Krons (Phoenix 08.12.18):

… das ist genau so wie bei den Verschwörungstheorien,  wenn mir einer erzählen will, die Mondlandung hätte es nicht gegeben, wo man sagen kann, Mann bist du bekloppt,  die „Prawda“* hat schon direkt am Tag danach den Amerikanern gratuliert, willst du behaupten, die Russen hätten für die CIA gearbeitet …

… ich werde als Erdkugelfaschist bezeichnet, weil ich nämlich jemand bin, der behauptet die Erde ist ’ne Kugel. Es gibt Menschen die, ernst zunehmende Menschen, die behaupten, die Erde ist ’ne Scheibe. Ich stell‘ mir dann immer vor, wie ist das: Sonne ist ’ne Kugel, Merkur ist ’ne Kugel, Venus ist ’ne Kugel,  Erde ist ’ne Scheibe, Mars ist ’ne Kugel, was soll das sein  …

Auf jeden Fall, sind solche Aussagen an Wissenschaftlichkeit nicht zu überbieten.

Lesch spricht da auch über Klimaskeptiker. Aber gerade Lesch als Astrophysiker sollte um den Wert wissenschaftlicher Modellen wissen. Selbst seine Aussage

… mit Lichtgeschwindigkeit, also mit der höchsten Wirkungstransportgeschwindigkeit, die es im Universum gibt

ist nicht bewiesen.  Sie ist nur eine Annahme, die derzeit in allen entsprechenden Modellen vorausgesetzt wird.

Zum Beispiel, das Standardmodell der Kosmologie ist nicht ausreichend, um die Wirklichkeit (Beobachtungen) zu erklären, darum „erfindet“ man die dunkle Materie/Energie. Dunkle Materie und dunkle Energie hat zwar bisher noch niemand beobachtet, gefunden oder nachgewiesen; man vermutet sie, man sucht nach ihr, weiß aber nicht einmal, wo man wie suchen soll. Dunkle Materie wird einfach postuliert, damit das Modell stimmt.

Man könnte natürlich auch vermuten, das Modell sei falsch. Soweit geht man aber heute nicht (was aber eher daran liegt, daß niemand eine Idee für ein anderes Modell hat).

Ähnlich verhält es sich mit den Klimamodellen.

… wir wissen wie  es funktioniert, wir wissen ganz genau, was wir tun müssen, …

Auch so eine unbewiesene These, Herr Professor Lesch.

 

* Prawda (russisch Wahrheit), eine Tageszeitung, war das Organ der KPdSU

Tags: , ,

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.