Archive for the ‘allgemein’ Category

Mehrwertsteuer-Senkung

Sonntag, Juni 14th, 2020

Denn so einfach es klingt, die Mehrwertsteuer zu senken, ist das in der Praxis nicht. Das zeigt schon der Gang in den Supermarkt. Bis zu 45.000 Artikel stehen in einem größeren Laden im Regal, jeder mit einem eigenen Preisetikett versehen. Ausgewiesen wird dabei stets der Bruttopreis, die Steuer ist also schon eingerechnet.

tagesspiegel.de 10.6.20

Die beste Lösung wäre sicherlich, auf ein System überzugehen, wie es z.B. in den USA* angewendet wird: Ausweisen des Nettopreises an der Ware, die Mehrwertsteuer, die ja jedem bekannt ist, wird an der Kasse draufgeschlagen. Allerdings würde das dem Kunden dann jedesmal schmerzlich bewußt werden, wieviel er an den Staat zahlt. Natürlich steht das auch heute schon auf den Bons, aber Nettopreis + Mehrwertsteuer ergibt Bruttopreis – sieht ganz anders aus.

Beim Benzinpreis könnte das dann so aussehen (de.statista.com):
0,39 € Netto + 0,849 € Abgaben = 1,239 € pro Liter!
Oder beim Strom (bdew):
7,06 ct Beschaffung und Vertrieb + 23,37 ct Steuern und Abgaben = 30,43 ct /kWh

* Die Bundesstaaten der USA mit der höchsten kombinierten Steuerbelastung aus bundesstaatlichen und lokalen Umsatzsteuersätzen sind demnach: Tennessee mit 9,45 %, Arkansas mit 9,26 %, Alabama mit 8,91 % …

mehrwertsteuerrechner.de

Jährlich etwa 750.000 Opfer

Mittwoch, Mai 13th, 2020

Nach Thomas F. Meyer, Direktor des Instituts*, wird „die Gefährlichkeit von H. pylori immer noch generell unterschätzt. Mehr als die Hälfte aller Menschen ist damit infiziert und man muss davon ausgehen, dass etwa zehn Prozent der Weltbevölkerung einmal im Leben an einem Magengeschwür erkranken.“ Ein Teil davon leidet danach an einem Magenkarzinom, das weltweit jährlich etwa 750.000 Opfer fordert. … Um den Zusammenhang dieser Krebsform, des Sodbrennens und des Verschwindens des Magenkeims H. pylori geht es vor einer Entscheidung über die Impfstrategie.

Die Berliner Forscher warnen vor verfrühter Hoffnung auf die Möglichkeit zur Impfung. Ein zuverlässiger Impfstoff stand auch 2011 noch nicht zur Verfügung.

* Max-Planck-Institut für Infektionsbiologie in Berlin

wikipedia

Der Text bezieht sich auf das Bakterium Helicobacter pylori.

Maskenpflicht

Montag, Mai 4th, 2020

Das Tragen von Masken soll helfen, das Coronavirus einzudämmen. In allen Bundesländern gilt eine Maskenpflicht.

morgenpost.de 04.5.20

Unter einem Transmissionselektronenmikroskop wurden nach 6 Tagen kugelförmige Viren in einer Größe von 60 bis 140 Nanometer gesichtet. Sie trugen auf der Oberfläche 9 bis 12 Nanometer große Spikes, die das Virus laut Zhu wie eine Sonnenkorona umgaben.

aerzteblatt.de 27.01.2020

Die Firma Franz Eckert GmbH (franz-eckert.de) produziert Siebgewebe offenmaschig monofil, die kleinste (auf der Webseite angebotene) Maschenweite beträgt 1 µm.

/Und da sprechen wir von Filtergewebe, nicht von irgendwelchen Baumwolllappen./

1 µm das sind 1.000 nm.

Zu hoffen, daß das Tragen von Masken helfen kann, das Coronavirus einzudämmen, ist etwa so, wie zu hoffen, daß wahlweise ein Fuß- oder Golfball in ein Fußballtor geworfen, dieser zwischen den Pfosten stecken bleibt.

Anmerkung 1: Tröpfchen – sind größer, aber sie bleiben ja nicht vollständig an der Maske hängen, sondern werden zerteilt und werden getragen von der ausgeatmeten Atemluft. Kleinere Tröpfchen schweben übrigens länger in der Luft als größere. Sie fliegen nur nicht soweit. Ich habe es aber auch schon vor Corona vermieden, andere Menschen anzuniesen oder zu -husten

Anmerkung 2: Die Menschen, die in Asien Masken tragen, wollen sich vor Feinstaub schützen. Sie schützen sich weder vor Viren, noch vor Ultrafeinstaub (über dessen Auswirkungen auf den menschliche Organismus so gut wie keine Erkenntnisse vorliegen).

Grenzöffnung

Dienstag, März 10th, 2020

Schabowski: (blättert in den Papieren)

Das tritt nach meiner Kenntnis ist das sofort, unverzüglich…

„Die ständige Ausreise kann über alle Grenzübergangstellen der DDR zur BRD bzw. zu Berlin-West erfolgen.“

nach t-online.de/nachrichten 03.10.2014

Es sei ausdrücklich darauf hingewiesen, daß nicht Schabowski für das, was dann am 9.11.89 geschah, verantwortlich ist.
Denn vorher gab Schabowski bekannt:

„Privatreisen nach dem Ausland können ohne Vorliegen von Voraussetzungen – Reiseanlässe und Verwandtschaftsverhältnisse – beantragt werden. Die Genehmigungen werden kurzfristig erteilt. Die zuständigen Abteilungen Pass- und Meldewesen sind angewiesen, Visa zur ständigen Ausreise unverzüglich zu berteilen, ohne dass dafür noch geltende Voraussetzungen für eine ständige Ausreise vorliegen müssen.“

ebenda

Keiner, kein einziger DDR-Bürger wäre aufgrund dieser Aussage auf die Idee gekommen, sich an die Grenze zu begeben. Das hätte nur eine Belagerung der „zuständigen Abteilungen Pass- und Meldewesen“ nach sich gezogen.

Daß so viele DDR-Bürger an die Grenze zu Westberlin stürmten, war nur und ausschließlich den (Fake-) Meldungen der Bundesdeutschen Radio und Fernsehsender geschuldet.

„DDR öffnet Grenzen“ meldet die Nachrichtenagentur Associated Press um 19.05 Uhr, die Deutsche Presseagentur meldet „Die DDR-Grenze zur Bundesrepublik und nach West-Berlin ist offen“. Um 20.15 Uhr vermeldet auch die ARD-Tagesschau „DDR öffnet Grenze“.

Die Berichte lösen einen Massenansturm in Ost- und West-Berlin aus. Die DDR-Grenzbeamten sind darauf völlig unvorbereitet – und überfordert.

ebenda

Wer irgendwelche Parallelen zur derzeitigen Situation an der Griechisch-Türkischen Grenze findet, darf diese behalten.

Lehrermangel

Dienstag, März 10th, 2020

Lehrermangel „groß wie nie“

Der Deutschen Philologenverband schätzt die Zahl der fehlenden Lehrkräfte auf rund 45.000. „So groß war der Lehrermangel in Deutschland noch nie“, sagte der Verbandsvorsitzende Heinz-Peter Meidinger.

sueddeutsche.de 6.8.2010

So zu lesen in der Süddeutschen Zeitung im Jahre 2010 (Zweitausendzehn)

Was hat sich in knapp zehn Jahren unter den von Merkel geführten Regierungen getan? Es gibt Fortschritte:

26.000 Pädagogen fehlen bis 2030 allein in den Grundschulen.

zeit.de 9.10.2019

Mondgestein

Montag, Februar 24th, 2020

Am 12. September 2019 ist über Norddeutschland mit lautem Knall ein Meteorit verglüht. Am Tag darauf entdeckte ein Mann in Flensburg einen kleinen, gerade mal 24,5 Gramm schweren, schwarzen Stein in seinem Garten – einen Meteoritenrest. … „Der Meteorit von Flensburg gehört einer extrem seltenen Meteoritenklasse an“, sagt Addi Bischoff vom Institut für Planetologie der Universität Münster. Laut der „Meteoritical Society“ sind weltweit bislang nur drei Meteoriten mit vergleichbaren Eigenschaften bekannt – die anderen beiden wurden 1969 auf dem Mond und 2009 in der Antarktis gefunden.

spiegel.de 20.2.20

Interessant. Mondgestein gibt’s also auch auf der Erde.

Praktikanten im Bundestag

Sonntag, Februar 23rd, 2020

Bei Lanz war neulich (20.2.20) Dr. med. Nahlah Saimeh (u.a. „Forensisch-psychiatrische Sachverständigentätigkeit mit Schwerpunkt Schuldfähigkeit, Kriminaltherapie und Kriminalprognose/Risk- Assessment, Beurteilung von Lockerungen, Kriminalprognosen bei Entlassung aus (lebenslanger) Haft oder bei Sicherungsverwahrung“ nahlah-saimeh.com) zu Gast:

… wo es zur Kultur geworden ist, anderen Menschen nicht mit Respekt zu begegnen. Politiker sind doch die beste Gruppe. Ich meine, sie machen einen Knochenjob, sie haben mega Arbeitszeiten, sie haben über Jahre extrem wenig Schlaf, sie haben einen hohen Druck in der Öffentlichkeit, und das meine ich jetzt über jede Parteigrenze hinweg, und sie werden, mit Verlaub, auch nicht besonders gut dafür bezahlt. Also zumindest jeder Top-Manager in der Wirtschaft würde morgens für das Geld, was sie bekommen, sich nochmal ’ne Runde umdrehen, und nicht aufstehen.

Als ob Politiker ohne Studienabschluss (Ziemiak – Generalsekretär der CDU, Hans – Ministerpräsident des Saarlandes, Kühnert – stellvertretender Bundesvorsitzender der SPD, Göring-Eckardt – Vorsitzende der Bundestagsfraktion der BündnisGrünen, Brok – 1980 bis 2019 Mitglied des Europäischen Parlaments, CDU usw.) oder Menschen mit dem Abschluß Buchhändler (Schulz – ehem. Präsident des Europäischen Parlaments), Lehrer (Gabriel – ehem. Bundesvorsitzender der SPD, Bundesminister des Auswärtigen), Doktor der Philosophie (Habeck – mit einer Arbeit über literarische Ästhetizität), Germanist (Lindh – SPD, u.a. Mitglied im Innenausschuss) u.a. irgenwie auch nur den Hauch einer Chance in der freien Wirtschaft gehabt hätten,  nur in die Nähe eines Postens für Top-Manager zu kommen.

Jedoch. Wenn man sein Praktikum in der Politik ordentlich absolviert, also ordentliche Arbeit im Interesse der Lobbyverbände der Wirtschaft macht, hat man die besten Chancen, zumindest das Gehalt eines Top-Managers zu beziehen. Auch zum Beispiel als Lehrer.

Einer der besten Praktikanten soll noch erwähnt werden: Fischer von den Grünen. Nach Beendigung der 10. Klasse und Gymnasium ohne Abschluß jobbte Fischer in verschiedenen Berufen. Sein letzter Job, bevor er in den Bundestag einzog (1983), war Taxifahrer. Dort machte er verschiedentlich auf sich aufmerksam: „Mit Verlaub, Herr Präsident, Sie sind ein Arschloch“, später als Außenminister der rot-grünen Bundesregierung, die deutsche Bodentruppen erstmals nach dem Zweiten Weltkrieg in einen Kriegseinsatz führte. 2006 gab er sein Bundestagsmandat ab und „Anfang 2006 hielt Fischer zahlreiche Vorträge für Investmentbanken wie Barclays Capital und Goldman Sachs. 2006 übernahm er eine einjährige Gastprofessur für internationale Wirtschaftspolitik an der Woodrow Wilson School der amerikanischen Princeton University …“ (wikipedia), und vieles andere (RWE, OMV, BMW usw.).

Zu Frau Dr. med. Nahlah Saimeh: Kurt Tucholsky schrieb 1930 „In der Hotelhalle“. Die Geschichte endet mit

Und nur der Psychologe war ein Psychologe.

Quelle für die Abschlüsse – wikipedia

Nettozuwanderung auf 83,2 Millionen

Freitag, Januar 17th, 2020

Die Bevölkerung in Deutschland wächst, aber langsamer als in den Vorjahren: Mit 83,2 Millionen erreichte die Zahl im vergangenen Jahr einen Höchststand, … Das Plus ist ausschließlich auf die sogenannte Nettozuwanderung zurückzuführen: Im vergangenen Jahr zogen zwischen 300.000 und 350.000 Menschen mehr in die Bundesrepublik als von hier ins Ausland. Bereits Mitte des Jahres meldete das Amt einen Höchstwert. „Ohne Wanderungsgewinne würde die Bevölkerung bereits seit 1972 schrumpfen, da seither jedes Jahr mehr Menschen starben als geboren wurden“, sagten die Statistiker. … Die deutsche Wirtschaft ist auf Zuwanderung angewiesen.

spiegel.de 17.1.20

Die frühere DDR verfolgte, im Gegensatz zur Bundesrepublik, wo dies angesichts ausreichender Zuwanderung nie als notwendig erachtet wurde, eine pronatalistische Bevölkerungs- und Familienpolitik.

Kröhnert: Bevölkerungsentwicklung in Ostdeutschland, (Stand 2010), berlin-institut.org
(„Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung: Förderer und Auftraggeber sind u. a. das BMFSFJ, die Europäische Kommission, die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), der GfK Nürnberg e.V., die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft, die KfW Entwicklungsbank, die Körber-Stiftung, das Ministerium des Inneren Brandenburg die Robert Bosch Stiftung, die Erste Stiftung, die Weltbank und die Software AG Stiftung.“ /wikipedia/)

Alles seit langem bekannt. Bundesregierung und Bundestag setzen eben (schon seit Adenauer) auf Zuwanderung statt pronatalistische Bevölkerungs- und Familienpolitik.

Glasfaser, aber nicht nur

Freitag, November 29th, 2019

Glasfaser zum Beispiel, das die so katastrophal schlecht ist, liegt auch daran, daß der damalige Postminister Christian Schwarz-Schilling bis wenige Stunden vor seiner Ernennung zum Postminister zufälligerweise Mitinhaber einer Kupferkabelfirma war. Das hat Helmut Kohl paar Monate später erfahren, und fand es aber nicht nötig, deswegen Konsequenzen zu ziehen, also haben wir weiter Kupferkabel verlegt, bis in die 90er. Noch heute gibt es Leute, die sagen: aber Kupfer reicht doch aus.

Sascha Lobo bei Lanz am 28.11.19

nur kurze Zeit später:

Der Staat, die Regierungen, alle Regierungen, Merkel, RotGrün davor ebenso, die haben einfach nicht erkannt, wie unfaßbar wichtig eine digitale Infrastruktur ist. Das war immer auf Priorität 17.

ebenda

Nun, da irrt Lobo, wenn er von „nicht erkannt“ redet. Er hat den Mechanismus, wie, und vor allem für wen, in Deutschland Politik – und nicht nur bzgl. Glasfaser – gemacht wurde und wird, vorher selbst beschrieben.

Kriegsgrund: Überforderung

Dienstag, November 19th, 2019

Seit geraumer Zeit darf ein gewisser Richard David Precht über das öffentlich-rechtlichen Fernsehen (also vom Bürger bezahlt) seine Ansichten verbreiten.

Im DWC-TV Interview vom 13.11.2019 mit Rudolf Büchel spricht er (Blüchel: „manche sagen, er sei Deutschlands berühmtester Philosoph, zumindest einer der wichtigsten Intellektuellen im deutschen Sprachraum„):

Der erste Weltkrieg machte eigentlich keinen großen ökonomischen Sinn, er war kein Raubkrieg wie der zweite Weltkrieg, als die Nazis die Schätze der Sowjetunion sich einverleiben wollten. Sondern der erste Weltkrieg ist das Ergebnis einer t o t a l e n Überforderung durch technische Entwicklung. In zweierlei Hinsicht: einmal waren die Leute, ihre Lebenswelt änderte sich, plötzlich waren Autos in den Straßen, Flugzeuge entstanden, Aufzüge, man konnte Hochhäuser bauen, … die ganze Elektrifizierung, … die Leute wahnsinnig überfordert. Und das zweite ist, daß sie gedacht haben, daß ihre modernen Waffen nur ihre sind …

Renato Stiefenhofer – Ein Schweizer meint im Kommentar zu diesem Video: Er ist der Harald Lesch für Hobby-Philosophen.