Author Archive

Mehrweg

Mittwoch, Mai 18th, 2022

Mehrwegquote 2001 auf 62,5 % gefallen

Deutsche Umwelthilfe e.V. 06.12.2001

Bundesumweltminister Jürgen Trittin bezeichnete die Pfandpflicht als einen deutlichen Schritt zur Abkehr von „Ex und Hopp“. „Das Pfand auf ökologisch nachteilige Verpackungen wird den Vormarsch von Dosen und Einwegflaschen bremsen und den Anteil ökologisch vorteilhafter Mehrwegverpackungen stabilisieren. Es gibt Getränkewirtschaft, Handel und Verbrauchern Anreize, wieder verstärkt zu Mehrweg zu greifen und damit Abfall zu vermeiden.

www.bmuv.de 31.01.2001

Für das Jahr 2019 zeigt eine Studie der Gesellschaft für Verpackungsmarktforschung (GVM) im Auftrag des Umweltbundesamtes eine leichte Zunahme des Anteils von Mehrwegflaschen. Es wurden 41,8 Prozent der in Deutschland verbrauchten Getränke im Jahr 2019 in Mehrwegverpackungen abgefüllt. Gegenüber dem Vorjahr liegt der Wert 0,6 Prozentpunkte höher. … Vor allem eine stärkere Nachfrage nach Wasser in Mehrwegflaschen ließ die Mehrwegquote ansteigen

www.umweltbundesamt.de 04.08.2021

„Eine gesetzlich erzwungene Mehrwegquote von 70 Prozent bedeutet 37 Prozent mehr Lkw auf deutschen Straßen, 2.850 mehr Fahrten pro Tag und 400.000 Tonnen CO2 mehr pro Jahr. Schon heute führt der Individualisierungsgrad zu einem so hohen Transportaufkommen, dass man Mehrweg nicht pauschal als besonders ökologisch bezeichnen kann“, so Hinkel, …

lebensmittelpraxis.de 25. Februar 2022: Es rumort

Mehrwegquote: 2001 62,5%, Ziel des Gesetzes 70%, 2019 41,8%

Für die, die da glauben, die Grünen durchdenken etwas bis zum Ende.

Scholz hat von schweren Nebenwirkungen nichts erfahren

Mittwoch, Dezember 22nd, 2021

Bundeskanzler Olaf Scholz auf der Pressekonferenz am 21.12.21:

… und fragen Sie die vielen, die sich bereits haben impfen lassen. Fast 60 Millionen Deutsche sind inzwischen vollständig geimpft, ohne daß wir von schweren Nebenwirkungen oder langfristigen Einschränkungen erfahren hätten.

Im Sicherheitsbericht 27.12.2020 bis 30.09.2021 das Paul-Ehrlich-Institut (das deutsche Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel, also eine Bundesbehörde):

Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) berichtet über 172.188 aus Deutschland gemeldete Verdachtsfälle von Nebenwirkungen oder Impfkomplikationen im zeitlichen Zusammenhang mit der Impfung mit den mRNA-Impfstoffen Comirnaty (BioNTech Manufacturing GmbH) und Spikevax (MODERNA BIOTECH SPAIN, S.L.) sowie den Vektorimpfstoffen Vaxzevria (AstraZeneca AB) und COVID-19 Vaccine Janssen zum Schutz vor COVID-19 von Beginn der Impfkampagne am 27.12.2020 bis zum 30.09.2021. Bis zum 30.09.2021 wurden laut Angaben des Robert Koch-Instituts 107.888.714 Impfungen durchgeführt, … Die Melderate betrug für alle Impfstoffe zusammen 1,6 Meldungen pro 1.000 Impfdosen, für schwerwiegende Reaktionen 0,2 Meldungen pro 1.000 Impfdosen.

„schwerwiegende Reaktionen 0,2 Meldungen pro 1.000 Impfdosen“ bedeutet schwerwiegende Reaktionen bei etwa 21.600 Personen. Dem Bundeskanzler wurde das nicht berichtet?

Impfen ab 5

Freitag, Dezember 17th, 2021

»Die Zunahme der Sterbefälle in den vergangenen Jahren geht einher mit einer wachsenden Anzahl älterer Menschen.« Michael Mühlichen, Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung

Den Angaben des Bundesinstituts zufolge starben in den ersten elf Monaten dieses Jahres bereits rund 915.000 Menschen.

legt … Todesursachenstatistik aus dem Jahr 2020 nahe: Damals starben rund 338.000 Menschen an Herzkreislauferkrankungen – das entspricht jedem dritten Sterbefall. Weitere 240.000 Todesfälle – rund ein Viertel aller Fälle – gingen auf neue Krebs- und Tumorerkrankungen zurück. … Bei 40.000 Menschen wurde eine Coronaerkrankung als Hauptursache für den Tod festgestellt, das entspricht einem Anteil von vier Prozent. 94 Prozent dieser Menschen waren 65 Jahre oder älter.

spiegel.de 7.12.2021

und

Die Mediziner haben dafür im vergangenen Jahr 735 Obduktionen durchgeführt. Davon seien 618 an Covid-19 gestorben. Bei sieben Prozent sei hingegen eine andere Ursache für den Tod verantwortlich.

Insgesamt 88 Prozent der an Covid-19 Verstorbenen hätten mindestens drei bis vier Vorerkrankungen, die große Mehrheit aller Todesopfer war älter als 76 Jahre.

spiegel.de 18.2.2021

Unsere Politiker folgern: Deshalb müssen junge Gesunde geimpft werden!

Grüne Politik

Donnerstag, November 25th, 2021

31.01.2001
Bundesumweltminister Jürgen Trittin: Pfand auf Einweg ab 2002 wird Vormarsch der Dose bremsen

www.bmu.de Pressemitteilung

Mit dem Dosenpfand wollte Jürgen Trittin als Umweltminister die Einwegflasche aus dem Handel drängen.

www.spiegel.de 19.03.2015

Derweil sank der Anteil der Mehrweg-Getränkeverpackungen von 66,3% 2004 auf 41,8% (2019):


www.bmu.de

Seit 2000 wurden Mehrwegflaschen in allen Getränkesegmenten stark von Einweg-Kunststoffflaschen verdrängt.

www.umweltbundesamt.de/themen/mehrweganteil-bei-getraenken-sinkt-weiter

Man darf gespannt sein!

Coronalage

Dienstag, November 23rd, 2021

RKI von heute (23.11.21):

N1: 58.697.074
N2: 56.570.199
Genesene ca. 4.680.000
Verstorbene 99.433

Geimpfte + Genesene * Verstorbene: ca. 63.476.507

lt. de.statista.com sind in Deutschland (2020) 13,75 Mio. Personen unter 18 Jahre alt, demnach ca. 69,382 Mio. über 18 Jahre alt.

Etwa 50% der 12-17 -jährigen sind geimpft, d.i. etwa 2,25 Mio. Jugendliche

Also Ungeimpfte über 18 Jahre ca. 8 Millionen*; der R-Wert liegt bei 1,04 (was ja immer für das „exponentielle Wachstum“ herangezogen wird).

Bei 5.430.911 bestätigten COVID-19 – Fällen insgesamt*, wurden 332.154 Hospitalisiert (6,1%), davon starben 99.433 (1,83 % der bestätigten Fälle bzw. ca. 30 % der hospitalisierten***.)

Der Inzidenzwert, der ja schon länger nicht mehr für die Bewertung der Covid-19 – Situation herangezogen werden soll! liegt bei 399,8.

Was in den Medien nicht erwähnt wird, sind die Inzidenzwerte nach Altersgruppen (Wochenbericht vom 18.11.21):
15-19 IW 467
10-14 IW 718
5-9 IW 825**

zum Vergleich 65 – 85 IW bei 154!

* lt. www.apotheken-umschau.de (15.11.2021)

Die Dunkelziffer ist also in etwa so groß wie die Zahl bekannter Fälle

Dunkelziffer wäre dann: etwa 5 Mio.

Damit wären schon heute so gut wie alle erwachsenen Einwohner Deutschlands „Geimpft, genesen oder gestorben“ – Ansage von Jens Spahn!
Die unter 18-jährigen wären hier rauszurechnen, dazu gabs aber keine Zahlen.
Übrigens sollte mal untersucht werden, ob die „Impfdurchbrüche“ bei Personen vorkommen, die als Genesene geimpft wurden.
**wie in Schulen gezählt wird, ist nicht angegeben: wenn ein Schüler mehrmals positiv getestet wurde, ist das dann tatsächlich nur ein positiver Fall?!
*** hier ist unklar, welchen Einfluß Krankenhauskeime haben, die auf ein geschwächtes Immunsystem einwirken

Bußgeld-Katalog der Bundesländer

Sonntag, November 21st, 2021

ein kleiner Auszug:

Verstoß gegen die Maskenpflicht:

Berlin 100 bis 500 Euro.
Thüringen 100 bis 150 Euro
Baden-Württemberg 70 Euro
Schleswig-Holstein 150 Euro
Mecklenburg-Vorpommern 50 bis 150 Euro
Hamburg 150 Euro
Sachsen 100 Euro
Sachsen-Anhalt 50 bis 75 Euro
Saarland 50 bis 100 Euro
Hessen 200 Euro
Rheinland-Pfalz 50 Euro
Niedersachsen 100 bis 150 Euro
Brandenburg 50 bis 250 Euro.
Nordrhein-Westfalen 150 Euro
Bayern 250 Euro

nach www.hna.de 20.11.2021

Dieses Virus kennt keine Grenzen. Wir werden deshalb nur erfolgreich sein, wenn wir geschlossen zusammenarbeiten.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn,
www.bundesgesundheitsministerium.de

Offenbar doch, die Grenzen der Bundesländer.

Was kann man mit Impfen verdienen?

Montag, November 15th, 2021

Um das Tempo der Impfungen gegen SARS-CoV-2 zu beschleunigen, sollen die Ärzte eine höhere Vergütung erhalten. Das hat der geschäftsführende Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) heute angekündigt. Mit einer geplanten Verordnung sollen Ärzte statt der bisherigen 20 Euro ab dem kommen­den Dienstag 28 Euro als Vergütung erhalten, zudem soll es einen Wochenendzuschlag von acht Euro geben.

Deutsches Ärzteblatt 12.11.2021

Ein Arzt soll bis zu 96 Menschen pro Tag impfen können

www.rnd.de 16.11.2020

Macht für solch einen Arzt 2.688 €. Pro Tag. 3.456 € an einem Sonnabend oder Sonntag.

Lagebericht Coronavirus (COVID-19) Berlin

Montag, November 15th, 2021

Der Regierende Bürgermeister von Berlin – Senatskanzlei
Informationen zum Coronavirus (Covid-19)

Fallzahl: 242 952
Genesene: 217 706
Todesfälle: 3 759

Impfung

Gesamtzahl Impfungen: 4 935 472
≥1 Impfung – 70,0%
Vollst. Impfung – 67,8%

www.berlin.de/corona/lagebericht/

Ausgehend von der Anzahl der Impfungen erhält man als Bezugsgröße
– die Einwohnerzahl Berlins: 3 581 620.
Ungeimpft sind demnach: etwa 1 075 000 (30% der Bevölkerung Berlins).

Davon können abgezogen werden:
Genesene 217 706 (s.o.)
Kinder unter 14: 523 074 (lt. de.statista.com)
Das bedeutet, Stand heute (15.11.21) gibt es in Berlin ca. 335.000 ungeimfte Personen über 14, was 9,3% der Bevölkerung Berlins entspricht.

Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus (COVID-19) in Deutschland nach Alter und Geschlecht(Stand: 11. November 2021):

Insgesamt: 96 817
davon unter 60: 4 808, was etwa 5% der Gesamtanzahl der Todesfälle in Deutschland entspricht.

de.statista.com

Lt. John Hopkins University&Medicine:
Gesamtfallzahl Deutschland: 5 066 386
Totale Todesrate: 1,93%

coronavirus.jhu.edu

Da ja die über 60-jährigen angeblich fast komplett geimpft sind, sprechen wir über maximal 5% von 1,93 % der ugeimpften Berliner. Das sind 0,0193 x 0,05 X 335 000 – 323 Berliner, die möglicherweise noch auf einer Intensivstation landen.

Nur damit klar ist, worüber gesprochen wird.

Dabei ist uneberücksichtigt:

Fast doppelt so viele Menschen dürften sich mit dem Coronavirus angesteckt haben, wie durch die Anzahl der bestätigten Infektionen bekannt ist – zu diesem Ergebnis kommt die Gutenberg-Studie, eine groß angelegte Studie des Universitätsklinikums Mainz. Demnach blieben in der Studie mehr als 40 Prozent der Infektionen unentdeckt – auf sechs Personen, die positiv auf das Coronavirus getestet werden, kommen also vier, bei denen die Infektion nie offiziell festgestellt wird.

www.zeit.de 10. Juli 2021

Stahl aus Wasserstoff

Freitag, September 24th, 2021

Schlussrunde Bundestagswahl 2021 I ZDFheute live
Kanzlerkandidat Armin Laschet (bei 1:21:50):

Und Wenn es uns deshalb gelingt, und da sind wir mitten drin, Stahlproduktion nicht mehr mit Kohle und Eisenerz, sondern mit Wasserstoff zu machen …

Im Jahr 2020 importierte Deutschland insgesamt rund 33 Millionen Tonnen Eisenerz

de.statista.com

Dank Laschets Politik endlich unabhängig von Eisenerzimporten!

Krankenhausreport

Mittwoch, September 8th, 2021

Mehr Krankenhausinfektionen während Coronapandemie

Wie aus … Krankenhausreport der Barmer-Krankenkasse hervorgeht, gab es seit Pandemiebeginn bis zum Ende des vergangenen Jahres deutschlandweit etwa 34.000 zusätzlich Infizierte und bis zu 1300 weitere Todesfälle aufgrund einer sogenannten nosokomialen Infektion.

Laut Barmer-Report ziehen sich jedes Jahr bis zu 600.000 Patientinnen und Patienten in deutschen Krankenhäusern eine nosokomiale Infektion zu. Bis zu 15.000 Betroffene sterben daran.

spiegel.de 08.09.2021