Posts Tagged ‘Precht’

Rezo: Zerstörung Teil 2: Klima-Katastrophe

Sonntag, September 5th, 2021

Vor anderthalb Jahren ist in Australien eine Fläche abgebrannt, die verglichen mit Deutschland so groß wäre und bei der 500 Millionen Tiere gestorben sind. Stellt euch vor, die Hälfte von Deutschland würde einfach verbrennen. Das ist die Größenordnung.

Natürlich ist es legitim, die Fläche, die verbrannt ist, so zu veranschaulichen.

Jedoch: Australien ist über 21 mal größer als Deutschland, im Schnitt kommen nur 3 Einwohner auf einen qkm (Deutschland 233) und von den 25,7 Millionen Einwohnern leben 86% in Städten (2018, wiki).

Und was die „500 Millionen Tiere“ betrifft, die „gestorben sind“, so ist das eine Schätzung, die btw inzwischen weit nach oben korrigiert wurde, die sich aber nicht auf Deutschland übertragen läßt.

Unter diesem Aspekt, scheint der Satz „Stellt euch vor, die Hälfte von Deutschland würde einfach verbrennen“ manipulativ.

Ähnlich ist der Rest des Videos aufgebaut.

Warum hält sich Rezo nicht an die von ihm selbst im Interview mit Precht (Wer hat die Meinungsmacht? 21.09.2020) verkündeten Kriterien?

Obwohl, (Rezo bei 18:30)

Ich hab ja Informatik studiert … du kannst halt nachweisen, daß, weiß ich nicht, alle geraden Zahlen durch 2 teilbar sind, das kann ich dir jetzt hier nachweisen, …

ist natürlich Blödsinn, da gerade Zahlen per Definition solche sind, die durch 2 ohne Rest teilbar sind.

Kriegsgrund: Überforderung

Dienstag, November 19th, 2019

Seit geraumer Zeit darf ein gewisser Richard David Precht über das öffentlich-rechtlichen Fernsehen (also vom Bürger bezahlt) seine Ansichten verbreiten.

Im DWC-TV Interview vom 13.11.2019 mit Rudolf Büchel spricht er (Blüchel: „manche sagen, er sei Deutschlands berühmtester Philosoph, zumindest einer der wichtigsten Intellektuellen im deutschen Sprachraum„):

Der erste Weltkrieg machte eigentlich keinen großen ökonomischen Sinn, er war kein Raubkrieg wie der zweite Weltkrieg, als die Nazis die Schätze der Sowjetunion sich einverleiben wollten. Sondern der erste Weltkrieg ist das Ergebnis einer t o t a l e n Überforderung durch technische Entwicklung. In zweierlei Hinsicht: einmal waren die Leute, ihre Lebenswelt änderte sich, plötzlich waren Autos in den Straßen, Flugzeuge entstanden, Aufzüge, man konnte Hochhäuser bauen, … die ganze Elektrifizierung, … die Leute wahnsinnig überfordert. Und das zweite ist, daß sie gedacht haben, daß ihre modernen Waffen nur ihre sind …

Renato Stiefenhofer – Ein Schweizer meint im Kommentar zu diesem Video: Er ist der Harald Lesch für Hobby-Philosophen.